Alle, Asiatisch, Beilagen, Glutenfrei, Hauptspeisen, Salat, Uncategorized, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 2

Knuspriger Quinoa Salat mit Erdnuss – Ingwer Dressing

Whoop Whoop Mal wieder ein Energizer Salat.

Diesmal aus dem Alleskönner Getreide Quinoa- Das Gold der Inka

Er gilt als gesunder Sattmacher der von Glutenallergikern ohne Sorge als Getreideersatz verzehrt werden kann. Reich an Mineralstoffen ist er aber auch für jeden Anderen eine super Alternative gegenüber herkömmlichen Getreideprodukten. Quinoa versorgt den Körper mit essentiellen Aminosäuren, Calcium und Eisen. Außerdem trägt er durch seinen hohen Gehalt an Mangan und Kupfer zur Stärkung unserer Knochen bei.

Eine weitere Eigenschaft die auch Veganer interessieren dürfte: Quinoa ist eine hochwertige, pflanzliche Eiweissquelle und kann z.B auch für Gemüsebratlinge verwendet werden. Übringens für die jenigen Figurbewussten oder Diabetiker unter euch, die bei Ihrer Ernährung häufig auf Kohlenhydrate verzichten: Quinoa erhöht mit seinem niedrigen glykämischen Index den Blutzuckerspiegel nur langsam und liefert lange Energie. Er ist daher nicht nur sehr gesund, sondern für die Figur unbedenklich 🙂  Ich esse den Salat oft als Beilage zu Hähnchen oder Fisch zum Mittagessen. So habe ich den ganzen Nachmittag über genug Energie. Er kann aber auch in größeren Portionen als eigenständige Mahlzeit gesehen werden.

Also viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.


Zutaten

  • 90g Quinoa
  • 100-200 Gramm Rotkohl oder Radicchio (etwas 1-2 Tassen je nachdem wie „crunchy“ ihr es mögt)
  • 1 rote Paprika
  • 50g pures Erdnussmus (ungesühnt/ungesalzen!)
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2-3 Karotten
  • 60g Cashew Kerne (optional Erdnüsse)
  • optional etwas gehackter Sellerie,
  • Edamamebohnen oder Kichererbsen
  • 1 paar Spritzer frischer Limette

 

Für das Dressing:

  • 2-3 TL frisch geriebener Ingwer
  • 3 El glutenfreie Sojasoße
  • 1-2 El Agavendicksaft
  • 1El Rotweinessig
  • 1Tl Sesamöl
  • 1 Tl Olivenöl + eventuell etwas Wasser zum verdünnen

Zubereitung

  1. Quinoa mit kaltem Wasser waschen.
  2. Anschließend 1,5 Tassen Wasser in einem kleinem Topf zum kochen bringen und Quinoa darin aufkochen lassen.
  3. Nun 15 Minuten (bis Quinoa das Wasser aufgenommen hat) bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen.
  4. Währenddessen das Gemüse in feine Streifen Schneiden (z.B mit einem Julienne Schäler)
  5. Anschließend Quinoa mit einer Garbel auflockern und in eine Schüssel zum abkühlen geben
  6. Für das Dressing gebt ihr das Erdnussmus und den Agavendicksaft in eine kleine Schüssel und erhitt die Mischung für etwa 20 Sekunden in der Mikrowelle.
  7. Anschließend die restlichen Zutaten für das Dressing hinzugeben und cremig rühren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  8. Nun alles locker mischen und mit Cashewkernen und einer Limettenscheibe garniert servieren.
  9. Genießen und wohlfühlen. 🙂

Nährwerte:

 bei 3 Portionen

394 kcal

32 KH

22 F

14 E

Flattr this!

2 Kommentare

  1. Pingback: Quinoa Bällchen mit Avocadosauce | healthy soulfood

  2. Pingback: Healthy Soulfood bei FIT FOR FUN Food | healthy soulfood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.