Alle, Asiatisch, Glutenfrei, Kuchen, Low Carb, Sweets, Vegetarisch
Kommentare 2

I ♡ Matcha Kuchen

Kaffeekränzchen auf japanisch 

Der König des grünen Tees- Matcha!! 

Seitdem ich Attila Hildemans Vegan for Fit Buch durchgekocht habe, bin ich süchtig nach diesem erfrischenden, giftgrünen Wunderpulver aus Japan. Es schmeckt je nach Sorte etwas herb-süßlich, und wirkt ähnlich wie Kaffee stimmungsaufhellend. (Nur gesünder und Magenfreundlicher)

Und so komisch diese Vorstellung auch sein mag, der Grüne Tee ergänzt die Vanille Creme wunderbar und wird bei eurem nächsten Kaffeekränzchen sicher für Überraschung sorgen.
Und nebenbei ist das wohl der gesündeste Kuchen der Welt 🙂 :
Grüner Tee enthält nämlich neben vielen anderen Substanzen das Molekül Epigallocatechingallat (EGCG), dem man eine stark krebsvorbeugende Wirkung nachsagt. 
Zudem findet sich in grünem Tee neben Koffein viel Theobromin, was eine ähnliche Wirkung wie Koffein im Kaffee hat, jedoch länger anhält. Dadurch bleibt man den ganzen Tag aktiv. 
Matcha hat außerdem einen noch höheren ORAC-Wert als normaler grüner Tee zum Aufgießen. (Der ORAC-Wert misst das antioxidative Potential) Er enthält zudem die Aminosäure L-Theanin, die eine stimulierende und gleichzeitig beruhigende Wirkung hat und die Bildung von Alphawellen im Gehirn verstärkt, die im Zustand der Entspannung – wie beispielsweise bei der Meditation – entstehen. Nicht umsonst ist Matcha das Kultgetränk der Zen-Buddhisten und war das Traditionsgetränk der Samurai, der Kriegerkaste des alten Japans! 

Bei so vielen gesunden Nährstoffen gönn‘ ich mir gleich ein zweites Stück Kuchen!Nun Bin ich gespannt wie euch der Kuchen geschmecktViel Spaß beim Ausprobieren und Genießen, eure Soulfoodlovina, Lisa. 

  


Zutaten: 

  • Low Carb Biscuit Boden
  • 400g Frischkäse (zB. Exquisa Balance)
  • 1-2 Tl Matcha Pulver
  • Vanille Aroma
  • 1 Vanille Schote
  • 200ml Cremefine zum Schlagen (fettarme Schlagsahne)
  • 100g frische Heidelbeeren
  • 1 TL Agar Agar
  • 1 EL Creme Freiche
  • 150g Joghurt
  • 2 El Agavendicksaft
  • 1 El Frischer Limettensaft (optional)
  • 200g Xucker oder anderes Süßungsmittel
  • 1 Tl schwarzer Sesam zum Garnieren
  • 1 Tl Sahnesteif und 2 El Sahne für die Garnitur (optional)

 

Zubereitung: 

 

  1. Den Low Carb Biscuit Boden auskühlen lassen und anschließend aus der Form lösen (wenn Ihr ihn nicht schon in einer Tortenform gebacken habt)
  2. Den Tortenring um den Boden legen.
  3. Für den Belag 400g Frischkäse und Joghurt mit Vanillearoma und frischer Vanille cremig rühren.
  4. Anschließend 150g Xucker und Agavendicksaft hinzufügen.
  5. Den Matcha mit 2-3 El Wasser und 1 El Xucker zu einer Masse verrühren und zur Frischkäse Creme geben. (optional 1 El Limettensaft für 1 El Wasser ersetzen)
  6. In einer weiteren Schüssel die Sahne und ca. 50g Xucker fast steif schlagen.
  7. Das Agar Agar als Bindemittel nach Packungsanweisung verwenden und zur Frischkäsecreme geben.
  8. Nun die Schlagsahne dazu geben und kurz abschmecken. Geliermittel mildert den Geschmack. Falls der Belag euch nicht süß genug ist, könnt ihr eventuell noch etwas Xucker dazu geben.
  9. Die Masse auf den Tortenboden geben, glatt streichen und im Kühlschrank mindestens 3  Stunden Kühl stellen.
  10. Zum Garnieren Heidelbeeren waschen und trocken tupfen.
  11. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und beispielsweise mit einem Spritzbeutel verzieren.
  12. Die Heidelbeeren auf dem Kuchen verteilen und mit schwarzem Sesam bestreuen.
  13. Ohne Reue Genießen.

 

 

Nährwerte pro Stück:

 (bei 12 Portionen)


163 kcal

11g F

3g KH

10g E

Flattr this!

Kategorie: Alle, Asiatisch, Glutenfrei, Kuchen, Low Carb, Sweets, Vegetarisch

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Mann, ihrer kleinen Tochter und ihrem Kater Leo in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.