Alle, Glutenfrei, Low Carb, primal, Vorspeise, Zum Beeindrucken
Kommentare 2

Saftige Lachs-Spinat Röllchen: perfect to go

Lachs-spinat Röllchen

Hallo Ihr Lieben,

Heute möchte ich euch ein Rezept weitergeben, dass eigentlich schon seit Jahren in meinem Repertoire liegt. Die Idee hatte ich damals im Internet gefunden und seitdem für die verschiedensten Anlässe angepasst. Ich finde sie besonders praktisch zum Mitnehmen auf Arbeit. Einmal am Abend gemacht kann ich davon zwei mal essen. Ich bereite mir meist dazu noch etwas Rucola Salat oder ein paar Möhren zu. Allein eine Portion liefert bereits 30g Eiweiss, bei 20 g Fett (und davon größtenteils mehrfach ungesättigte durch den großen Anteil an Fisch)  und gerade mal 5g Kohlenhydrate. Was aber noch viel wichtiger ist, die kleinen Rollen sind super saftig und schmecken total lecker. Zudem eignen sie sich auch sehr gut als Party Snack und Beilagen. Die Zubereitung geht eigentlich recht schnell und dennoch machen sie doch einiges her, oder?

Wer kein Räucherlachs mag, kann auch dünne Scheiben Aufschnitt (Hähnchen/Putenbrust beispielsweise) oder als fleischlose Variante vegetarische Aufschnittscheiben als Belag benutzen. Eurer Fantasie ist da eigentlich keine Grenzen gesetzt, denn der Spinat und der Frischkäse sind geschmacklich so mild, dass fast alles dazu passt. Probiert’s doch einfach mal aus. Viel Spaß beim Nach „kochen“ und Genießen!

eure Soulfoodlovina, Lisa

Zutaten:

(für eine Rolle- 2 Portionen)

  • 350g gefrorener Blattspinat (kein Rahmspinat!)
  • 3 Eier
  • 200g Frischkäse
  • 150g Räucherlachs
  • etwas Salz, Pfeffer, Muskat und Zitrone nach Belieben

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Den Spinat auftauen und abtropfen lassen.
  3. Die Eier trennen. Eigelbe mit dem Spinat, Salz, Pfeffer und Muskat mischen.
  4. Die Eiweiße steif schlagen und anschließend unter die Spinatmischung heben.
  5. Die Spinatmasse auf ein mit Backpapier belegtem Backblech/ oder  -rost glatt verstreichen, sodass fast die komplette Fläche ohne Lücken bedeckt ist. Im vorgeheizten Ofen etwa 10-12 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Frischkäse mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft glatt rühren. Er sollte streichfähig sein, jedoch nicht zu flüssig. Wenn es ein sehr fester Frischkäse ist, kann auch etwas Milch dazu gegeben werden, aber wirklich nur wenig, da der Frischkäse in der Rolle sonst zu matschig wird.
  7. Nun den Frischkäse auf die abgekühlte Spinatfläche geben und gleichmäßig verteilen.
  8. Anschließend gleichmäßig mit Lachs belegen.
  9. Bereitet euch nun etwas Frischhaltefolie vor. Sie sollte ausreichen groß sein um die Rolle komplett zu umschließen.
  10. Nun an beiden Enden  den Spinat greifen und eng zusammen rollen. In die vorbereitete Frischhaltefolie heben und diese eng drumrum wickeln.
  11. Die Rolle nun etwas im Kühlschrank lassen, sodass sie nicht mehr auseinander fällt. Zum Servieren die Rolle mit einem scharfen Messer in zeigefingerbreite Streifen schneiden.
  12. Genießen 🙂

Nährwerte:

pro Portion ca. 384 kcal

20,4g F  5,4g KH, 31g E

 

Flattr this!

Kategorie: Alle, Glutenfrei, Low Carb, primal, Vorspeise, Zum Beeindrucken

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

2 Kommentare

  1. marta sagt

    I bought 2 of the best cookies from you at Meurpark last week, then brought my friends to buy some too. They tasted amazing!!
    Unfortunately I can’t speak German but I would love to cook this recipe..!
    Love

    • Oh of course, I remember you! did you try the translating function on my blog? if not I can send you the recipe in english if you like.
      and also i will post my recipes in english soon. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.