Alle, Getränke, Paleo, Saft
Kommentare 1

Der Kurkuma Limetten Saft mit Kokosöl zum rebooten eures Immunsystems

entsafter test

Hallo ihr Lieben,

obwohl der Winter sich hoffentlich baaald dem Ende neigt, ist bei uns die Erkältungswelle noch voll im Gange. Unsere kleine Maus ist mittlerweile über 5 Monate lang ein offizielles Kindergarten-Kind und was soll ich euch sagen: Sie musste noch keinen einzigen Tag dem Kindergarten wegen Krankheit fernbleiben. (x x x)

Dafür sind Daniel und ich aber heftig am kämpfen gegen die ganzen Kita-Keime die Leni mit nachhause bringt. Es vergehen tatsächlich nur wenige Wochen in denen wir beide vollkommen gesund sind. Unser geschwächtes Immunsystem kommt jedoch nicht von ungefähr und obwohl ich es besser weiss, habe ich mich in den letzten Monaten eben nicht zu 100% an meine „Goldenen Regeln“ gehalten. Da aber nicht nur die Ernährung für die Darmgesundheit und das Immunsystem eine Rolle spielt, sondern auch andere Faktoren die Gesundheit begünstigen, habe ich jetzt einen kleinen Masterplan für die nächsten Wochen entwickelt, um der Erkältung endgültig den fernzubleiben.

  1. Viiiiiel Knochenbrühe trinken.
  2. So oft wie geht hochwertiges Kokosöl (z.B von  Bio Planete) in die Ernährung einbauen.
  3. Täglich mindestens 3 Liter Wasser trinken.
  4. 1 mal am Tag, am besten vor 12Uhr Mittags, 1 Stunde an der frischen Luft verbringen (ja sollte eigentlich selbstverständlich sein, ist es aber aufgrund meiner aktuellen Arbeitssituation nicht)
  5. Arbeitspausen als tatsächliche Entspannung nutzen. Any Suggestions ? Meditation, autogenes Training, Beten, Joggen? 😀 Scherz zum Joggen werdet ihr mich niemals bewegen.
  6. Sehr wichtig: Um 21 Uhr schlafen gehen und 9 Stunden am Stück schlafen.
  7. Am Abend eine Blaublockerbrille tragen. Die filtert das blaue Licht aus Bildschirmen und LED Lampen, sodass mein Melatonin Nachts besser wirkt und die Regeneration deutlich höher ist.
  8. Das Supplementieren von Vitamin D, hoch dosiertem Vitamin C, Collagen, Glutamin
  9. Regelmäßig fermentierte Lebensmittel oder Getränke zu mir nehmen. Da ich aber Kimchi wirklich eklig finde, werde ich mich in Zukunft mal an Kombucha brauen versuchen (hierzu folgt auch bald ein Beitrag 🙂 )
  10. UUUUNd Last but not LEAST Kurkuma und Kokosöl vermehrt und so oft wie es geht in meine Ernährung einbauen. Es gibt wirklich kaum Lebensmittel die so viele positive Eigenschaften für unseren Organismus haben wie diese beiden. Da Kurkuma aber doch einen recht starken Eigengeschmack hat, ist es gar nicht so einfach ihn regelmäßig in die Ernährung einzubauen. Dafür habe ich aber jetzt eine Lösung gefunden:

Der Kurkuma Birnen-Limetten Saft ist der Systembooster schlechthin und mit einem kleinen Trick schmeckt man das verwendete Kurkuma so gut wie gar nicht mehr raus. Ihr entsaftet eure Lieblingsfrüchte + einer Fingerkuppengroße Menge Kurkumawurzel mit eurem Slow Juicer und gebt in den Saft anschließend 1 Teelöffel Kokosfett pro Portion in einen Hochleistungsmixer. Anschießend für etwa 1 Minute auf hoher Stufe emulsieren et voilà: Es entsteht ein cremiger goldgelber Saft, der in jeglicher Kombination mild schmeckt und dabei dennoch euer Immunsystem auf ein Maximum Booten wird. Das Kokosfett verbessert die Aufnahme der im Saft steckenden Vitamine es stärkt das Immunsystem und schützt vor Bakterien, Viren und Pilzen UUUUUND es steigert den Stoffwechsel und hilft beim Abnehmen. Jackpot!

Wie bei den meisten anderen Ölsorten können jedoch auch beim Kokosöl verschiedene industrielle Prozesse dazu führen, dass vom Kokosöl in seiner ursprünglichen Form fast nichts übrigbleibt.  Deshalb solltet ihr wert auf hochwertige kaltgepresste Kokosöle legen. Ich verwende  beispielsweise gerne das Öl von Bio Planète.

Zum Entsaften habe ich den Slow Juicer von Severin verwendet. Er ist super platzsparend und gerade für kleine Küchen wirklich empfehlenswert. Der Slow Juicer ist auch ziemlich leise beim entsaften und aufgrund seiner geringen Drehzahl von ca. 59 u/Min. könnt ihr euch sicher sein dass die  Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme erhalten bleiben.

Zutaten

für 3 Portionen Kurkuma Limetten Saft

  • 3 Birnen
  • 2 Orangen
  • 3 Limetten
  • 1 Daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Daumengroßes Stück Kurkuma
  • 1 Möhre oder Süßkartoffel
  • 1 El Kokosöl
  • optional: 1- 2 Äpfel zusätzlich nach Geschmack

Zubereitung

  1. Die Schale von den Limetten und den Orangen schneiden.
  2. die restlichen Zutaten bis auf das Kokosöl in grobe Stücke schneiden und nacheinander durch den Entsafter geben.
  3. Anschließend den Saft mit dem Kokosöl im Mixer 1 Minute emulsieren.
  4. Genießen und Gesund fühlen.

Ich hoffe ich konnte euch heute wieder etwas motivieren dranzubleiben und etwas für eure Gesundheit zu tun. Ich werde jedenfalls versuchen wieder ein mehr Entspannungspausen in meinen Alltag zu integrieren. Und wie steht es bei euch? Was ist euer Masterplan gegen die fiesen Winterbazillen?

Bleibt schön gesund!

eure Lisa

slowjuicertest


Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Fresh Power by SEVERIN entstanden. Ich freue mich, dass ich Teil dieses Projektes sein durfte!

 

Flattr this!

Kategorie: Alle, Getränke, Paleo, Saft

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

1 Kommentare

  1. Michael Götz-Pijl sagt

    Danke !! Tolle Tipps und den Trink werde ich definitiv mal versuchen ! Auch meinem Mann werde ich das machen. Dann geht es ihm bestimmt bald viel besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.