Baby an Bord
Schreibe einen Kommentar

Baby on board- 10 Monate mit Baby

Hallo ihr Lieben,

das erste echte Wort, warmer Ostseesand, Enten füttern und der erste Unfall mit bösem Ende auf der Rettungsstelle. Es war wieder viel los in unserer kleinen Welt.

IMG_4465

10 Monate Baby sein

Meine Lieblingsbeschäftigung:  Portemonnaies und Taschen ausräumen, Zeitungen und Papier zerreißen und Essen. Außerdem habe ich an der Ostsee stundenlang im
Sand gespielt und mit Oma Enten gefüttert. Das fetzt richtig Leute!

Das mag ich gar nicht: Lange im Kinderwagen oder Tragetuch festsitzen. Das heißt 45 Minuten sind mein absolutes Maximum ansonsten wird lautstark protestiert!

Was ich diesen Monat gelernt habe: Ich winke zur Begrüßung, zum Abschied und manchmal einfach zwischendurch, weil sich dann alle immer so freuen. Außerdem zeig‘ ich jetzt Mama immer alles mögliche und sage dann: da! Kurz bevor ich 10 Monate alt geworden bin habe ich mich auch schon hingestellt. ohne mich an einem Gegenstand hochzuziehen. Als ich das geschafft habe, war ich darüber so erschrocken, dass ich mich erst einmal wieder hinplumpsen lassen musste.


10 Monate

Meine liebsten Spielsachen: Immer noch alles zum
ausräumen, reinklettern und darübersteigen. Die ersten Sommertage haben wir außerdem draußen verbracht und mit einer mit Wasser gefüllten Auflaufform anständig geplanscht!

Das würde ich wohl sagen, wenn ich schon sprechen könnte: „Mama lass mich bloß nicht alleine ich brauche dich!“ Ach nein ich habe ja schon etwas gesagt, mein erstes Wort: „Mh Lecker! “

Tatsächlich das war Lenis erstes Wort, unglaublich aber wahr! Leni hat es jetzt schon öfter beim Essen gesagt und nein, ich habe mir das nicht ausgedacht, es gab Zeugen 😀

Größe: Mit 10 Monaten war ich 75 cm groß. Und trage die Kleidergrößen 74/80.

10 Monate Eltern sein

Dafür fehlt die Zeit: Mhh zum Kochen von aufwendigeren Sachen und zum herumexperimentieren. Das bekommt ihr leider auch in meiner Beitragsfrequenz hier zu spüren.  Es tut mir leid aber zur Zeit ist mir nach Schnellen Gerichten und BBQ 🙁

Das war überraschend für uns: Wie super easy es war, Leni in ihr eigenes Bett zu legen. Bisher schließ Leni be uns im Bett, heute legen wir sie zum Mittagsschlaf und am Abend in ihr eigenes Bett und holen sie Nachts wieder zu uns. Mit dem Einschlafen im eigenen Bett hat Leni überhaupt keine Probleme gehabt, wider aller Ankündigungen von allwissenden Aussenstehenden 😉

IMG_4412

Der glücklichste Moment: Als Leni das erste Mal gewunken hat, war das herzallerliebst und ich freue mich jedes Mal darüber. Außerdem haben wir ein wunderschönes Wochenende an der Ostsee verbracht.

Nächte/Schlaf: Die Nächte wurden in den letzten Wochen richtig gut. Es gab zwar ein paar kleine Zahnungsaussetzer, aber meist ist Leni nur 1x die Nacht aufgewacht und schlief meist bis etwa 8 Uhr, was wirklich vollkommen OK ist und für meine Schönheitsschlaf ausreichend. Aber man will ja nichts beschwören…Wir hoffen, dass es erstmal so bleibt. Leni schläft jetzt immer in ihrem eigenen Bettchen ein und schläft dann nach dem ersten wachwerden wieder bei mir im Bett. Wenn wir umziehen und Leni ihr eigenes Zimmer bekommt, dann wird sie auch aus dem Schlafzimmer ausziehen :O

Das war echt blöd: Der 1. richtige Unfall mit Folgen! Leni zieht sich an allem hoch und steht dann relativ stabil. Dieses Mal stand sie am Glastisch vor der Couch und schlug sich den unteren Schneidezahn auf. Das Blut war überall! So viel Blut! Und das Schreien, es war furchtbar und ein krasser Schreckensmoment für uns. Unseren Pfingstsonntag haben wir dann im Krankenhaus und in einer Zahnklinik verbracht. Das Ergebnis: Lenis Zahn muss voraussichtlich mit 2-3 Jahren gezogen werden!

IMG_4441

Darauf freuen wir uns am meisten: Auf das erste bewusste „Mama“ <3

Unverzichtbar diesen Monat: die Quetschis von Fruchtbar, die Osanit Kügelchen gegen das Zahnen, Lätzchen mit Ärmeln von Tshibo, Lenis erstes Geschirr Bamboo Kinderservice-Set 5-teilig aus Bambusfasern Cow, Unser Bugaboo Kinderwagen, denn Leni wird langsam recht schwer für ihr Fräulein Hübsch Tagebuch,

 

 

Flattr this!

Kategorie: Baby an Bord

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.