Alle, Zum Verschenken
Kommentare 2

Selbstgemachtes zum Verschenken: karibische kokosbarks

IMG_54201

 Hallo ihr Lieben,

es ist wieder soweit, der alljährliche Konsummarathon hat begonnen. Die Läden sind vollgestopft bis oben hin mit Angeboten die das alljährliche Fest verschönern sollen und die EC Karten glühen. Ich verschenke daher sehr gerne selbst gemachtes und da man zu Weihnachten eh gern und viel nascht, warum nicht auch ein Geschenk aus der Küche? Hier ein mal etwas Süßes, dass nicht ganz so auf der Waage zu Buche schlägt. Ihr könnt das Rezept auch ein wenig variieren und zu den Kokosbrocken andere Nüsse, Früchte oder kleine Schokostückhen hinzufügen. Je nach dem was der Beschenkte so gerne hat. Das ganze müsst ihr dann einfach nur in eine hübsche Pappschachtel verpacken (kann man natürlich auch selbst machen wenn man möchte, schaut doch einfach mal bei Pinterest) und mit ein paar persönlichen Zeilen verzieren. Gerade für große Familienfeste mit viiiielen Gästen ist das ein schönes Mitbringsel mit dem man alle beschenken kann. Also lasst euch nicht Stressen vom Weihnachtsshopping und genießt die erste Dezemberwoche.

eure Lisa

geschenk aus der küche

Zutaten

  • 1.5 Tassen Kokosmus
  • 2 El Kokosöl + 2 Tl zum rösten
  • ½ Tl Vanille extract
  • 1 Tasse ganze Pekannüsse
  • ½ Tasse gestiftete Mandeln
  • eine Prise Salz
  • 1 Tasse Kokosraspeln
  • zum Süßen eventuell 2-3 EL Agavendicksaft, je nach dem wie süß du es magst
  • optional getrocknete Cranberries, Gojiberries oder Schokostücken

geschenk aus der küche 3

Zubereitung

  1. Lege ein  9×13 Auflaufform mit Backpapier aus.
  2. Erhitze 2 Tl Kokosöl in einer kleinen Pfanne und füge anschließend die Mandeln und Pekannüsse hinzu. Reduziere die Hitze auf 5 und röste die Nüsse gleichmäßig etwa 2-3 Minuten, indem du sie regelmäßig umrührst, sodass sie nicht anbrennen. Nimm die Pfanne vom Herd und streue eine Prise Salz drüber.
  3. Schmelze das Kokosöl und das Kokosmus in einer kleinen Metallschüssel über einem Wassertopf.
  4. Füge das Vanille extract und die gerösteten Nüsse hinzu und rühre die Masse gut um. Optional kannst du Cranberries oder Goji Beeren oder kleine Schuko Drops unterheben.
  5. Kippe die Kokosnussmasse als dünne Schicht in die vorbereitete Form.
  6. Nun die Kokosraspeln über die Kokosnussmasse geben und leicht anpressen.
  7. Die Form nun für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend in grobe Stücke brechen und entweder direkt genießen oder zum Verschenken verpacken.

Nährwerte pro Portion

Kcal: 204 
Fett: 
19g
Kohlenhydrate: 7g
Eiweiß:2g
Zucker:2g

Flattr this!

Kategorie: Alle, Zum Verschenken

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

2 Kommentare

  1. Oh das sieht aber Lecker aus. Ich suche nach passenden Rezepten um meine Familie über die Weihnachtszeit zu beglücken wenn Sie hier sind. Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren. Danke dir:).

  2. Das ist eine schöne Idee. Ich bin auch immer auf der Suche nach Ideen die ich selber machen kann.
    Da ich Kokos LIEBE! – werde ich diese sicher nachmachen.
    Bei meinem Blog gibts jetzt im Dezember auch einige Rezepte zum nachmachen und verschenken. Komm mal vorbei.
    Liebe Grüße
    Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.