Alle, raw, Sweets, Vegan, Vegetarisch, Zum Verschenken
Kommentare 2

Rosarote Pralinen zum verschenken

IMG_2732 Kopie pralinen selbstgemachtHallo ihr Lieben

Valentinstag steht praktisch vor der Tür und ich bin mit meinen rosaroten Pralinen nun ganz schön spät dran. Irgendwie kann ich dem ganzen Trubel auch nicht ganz so viel abgewinnen. Aber natürlich freue auch ich mich, wenn ich überrascht werde. Mit frischen Blumen, einem tollen Frühstück oder etwas selbstgemachtem. Ja, selbst ein kleiner Zettel am Badschrank kann einem den Start in den verregnetsten Tag viel leichter machen. Warum das nun am 14. Februar sein muss, das verstehe auch ich nicht. Aber wenn ihr Männer das sonst im Jahr nicht hinbekommt, dann nehmen wir Frauen eben auch diesen Strohhalm. 🙂 Falls ihr euch ähnlich wie ich auch nicht so viel Kopf darum gemacht und eben noch nichts vorbereitet habt, dann wird euch dieses Rezept sicher zu gute kommen. Es ist super fix zubereitet. Ohne Backen. Ohne Kochen. Einfach alles zusammenschschmeißen. Glasur rauf. Rote Früchte für die schön natürliche und rote Farbe und ab damit in die Pralinenschachtel. Und wenn ihr zu den vielen 1000en Singles in Berlin gehört, bereitet sie euch selbst zu oder tröstet eine liebe Freundin mit den kleinen Pralinen. Ich wünsche euch ein wundervolles und hoffentlich sonniges Wochenende!

Zutaten

  • 270g ungesüßtes Erdnussmus
  • 20g gepopptes Amaranth
  • 20g rohes Kakaopulver
  • 1Msp Vanille
  • 80g Agavendicksaft, Honig oder Kokosblütenzucker

Für  die Glasur

  • etwa 80g Kakaobutter
  • 1Msp Vanille
  • 80g Mandelmus
  • etwas Birkenzucker oder Agavendicksaft zum nachsüßen
  • gefriergetrocknete Erdbeeren oder Himbeeren  ( in etwa 10 Stück)
  • optional Kokosraspeln

Zubereitung

  1. Erdnussmus, Vanille, Kakao und Agavendicksaft gut vermengen. Anschließend den gepoppten Amaranth unterheben.
  2. Den Teig zu daumengroßen Bällchen formen und anschließend im Kühlschrank bereitstellen.
  3. Für die selbstgemachte Schokoglasur die Kakaobutter schmelzen und mit Vanille, Birkenzucker und Mandelmus verquirlen.
  4. Anschließend die gefriergetrockneten Beeren fein hacken oder im Mörser mahlen.
  5. Die Pralinenkugeln in die Schokoglasur tunken und anschließend in den roten Beeren wälzen. Wenn ihr weiße und rote Pralinen haben wollt, könnt ihr noch einen Teller mit Kokosraspeln vorbereiten und die Hälfte der Pralinen in Kokos wälzen.
  6. Die Pralinen anschließend in den Kühlschrank stellen, sodass die Schokolade fest wird.
  7. Nun nur noch in eine schöne Pralinenschachtel oder eine Dessertschale geben und mit euren Liebsten (oder einfach alleine 😀 ) genießen. Happy Valentinesday!

Flattr this!

Kategorie: Alle, raw, Sweets, Vegan, Vegetarisch, Zum Verschenken

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

2 Kommentare

  1. Woohh, sieht super lecker aus! Darf ich heute abend Überbleibsel probieren? *-* hahaha und ich glaube du bist einer der wenigsten Frauen, die den Vday so sehen, sehr gut! Freu mich auf heut abend ;*
    xx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.