Getränke, Smoothie, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 1

Power Smoothie Woche #1: Melon Baby Rasberry Smoothie

Himbeer Smoothie gesundsmoothie mit himbeeren„An Apple Smoothie a Day keeps the Doctor Away“Hallo ihr Lieben,

Heute starten meine Power Smoothie Wochen. Hierzu stelle ich euch in jeder der kommenden 6 Wochen einen meiner Lieblings Power Smoothies vor. Jeder der Drinks enthält wichtige Nähr- und Vitalstoffe und sogenannte „Superfoods“. Auf diesen Begriff sind einige von euch vielleicht bereits des öfteren gestoßen. Um Superfoods wird zurzeit gerade ein richtiger Hype gemacht. In diesem Fall auch zurecht wie ich finde. Ich werde in den kommenden Wochen immer wieder einige dieser Superfoods mit aufnehmen, euch erklären was das eigentlich ist und für euch testen was an der Wirkung der Wunderzutaten tatsächlich dran ist. Nun aber generell erstmal dazu warum Smoothies so toll sind. Ein Smoothie ist eigentlich nichts anderes als ein pürierter Früchte- und Gemüsemix. Anders als bei Frucht- und Gemüsesäften, die durch einen Entsafter gepresst werden, kommen bei einem Smoothie bis auf die harten Bestandteile wie Stiele alle Zutaten in einen Mixer, um die wichtigen Stoffe aus Schalen und Kernen zu verwerten. Als pürierte Nahrung eignen sie sich gut als Frühstück, Dessert oder als Snack im Büro. Die Power Smoothies sind für mich ein fantastischer Weg um mich jederzeit gesund und abwechslungsreich zu ernähren und das ohne großen Aufwand. Seit ich vor 3 Wochen meinen neuen Mixer bekommen habe, versuche ich mich jeden Morgen an einem neuen Smoothie. Ich brauchte ein bisschen Übung um die richtige Mischung aus Früchten und Flüssigkeit, „grünen“ Zutaten und Superfoods zusammenzustellen. Jedes mal war es eine neue Überraschung, was am Ende des Zusammenschmeißens an Geschmack und Konsistenz aus all dem wurde. Aber langsam komme ich in Übung und ich bekomme eine Ahnung davon, in welchem Verhältnis ich die Zutaten am besten mische. Seitdem fühle ich mich noch mal ein Stück vitaler und da die Smoothies zur Zeit des öfteren mein Frühstück ersetzen, habe ich auch am Morgen sehr viel mehr Zeit, um noch etwas zu lesen, mich zu entspannen und zu konzentrieren, bevor ich in den Tag starte. Vielleicht kommt ihr ja durch meine Power Smoothie Wochen auch auf den Geschmack und ihr werdet Woche für Woche inspiriert, selbst kreativ zu sein 😉

Für den Beginn stelle ich euch heute einen der denkbar einfachsten Smooothie vor. Es besteht lediglich aus 3 Zutaten, die überall zu bekommen sind: Melone, frische Himbeeren und Minze. Mehr nicht! Und trotzdem, man glaubt es kaum, stecken in diesen 3 Zutaten super viele Vitalstoffe die einem den Start in den Tag erleichtern oder ein Nachmittagsloch stopfen. Wassermelone enthält beispielsweise eine beachtliche Menge Lycopin. Einsekundärer Pflanzenstoff der zu den Carotinoiden gehört und u.A für die rote Farbe in den Tomaten verantwortlich sind. Er wirkt im Körper als Antioxidans und schützt die Zellen vor Schäden durch freie Radikale. Durch die signifikant höhere Konzentrationen von Lycopin in der Leber, Nebenniere, Hoden und Prostata schützt das Antioxidans gerade hier vor der Bildung von Karzinomen. Außerdem ist Lycopin eine Senkung von Cholesterin und Herzkreislauferkrankungen auf die Fahne geschrieben. Am Allerbesten wirken die Carotinoide eigentlich, wenn Sie mit Fett verdaut werden. Das habt ihr vielleicht auch schonmal von Möhren gehört. Da ich aber irgendwie die Mischung von Wassermelone und einem Löffel Öl oder Butter nicht gerade appetitlich fand, habe ich das hierfür mal weggelassen. (es steht euch aber frei 1 TL Kokosöl oder geklärte Butter dazuzugeben) Allerdings werden durch das Pürieren von Lebensmitteln die Zellulosewände der Pflanzenzellen schon aufgebrochen wodurch unser Körper die ganzen enthaltenen Vitalstoffe sowieso schon sehr viel besser aufnehmen kann. Und die Himbeeren gehören sowieso zu meinen absoluten Lieblingsfrüchten. Beeren sollen ja die Krebskiller schlecht hin sein. Prof. Dr. med. Richard Béliveau und sein Kollege, Dr. med. Denis Gingras, beschreiben in ihrem Buch „Krebszellen mögen keine Himbeeren“, die medizinische Wirkungsweise der Früchte. Sie erklären, dass die in Himbeeren nachgewiesenen Anthocyane und die Ellagsäure zu den bisher nur ungenügend erforschten sekundären Pflanzenstoffen, gehören, die freie Radikale, Bakterien und Viren abtöten. Und bei einem recht hohen Vitamin C Gehalt, haben die süßen Früchte trotzdem eine deutlich geringere Wirkung auf den Insulinspiegel als andere Früchte und so sind für eine Kohlenhydratreduzierte oder diabetische Kost sehr geeignet. Also lasst es euch schmecken und schickt mir gerne eure Anregungen und Fragen zu Smoothies, Superfoods & Co.

Bis dahin, euch einen aktiven und vitalen Start in eine neue Woche,

eure Soulfoodlovina, Lisa

Zutaten:

  • ¼ Wassermelone (ca. 500g)
  • 250g frische Himbeeren (alternativ gefrorene Himbeeren)
  • 6-8 Minzeblätter (hier ist egal welche Sorte. Ich hab es auch mal mit Erdbeerminze aus meinem Garten versucht, sehr lecker!)
  • Eiswürfel (wenn ihr frische Himbeeren verwendet)
  • optional: ½ Limette und etwas Agavendicksaft (ich benötige hier eigentlich kein Nachsüßen mehr, wenn ich frische Himbeeren verwende. )

Denkt daran: Jeder Smoothie ist nur so gut, wie die Zutaten die ihr dafür verwendet. Unreifes oder altes Obst kann man zwar sehr gut in Smoothies verwerten, hier muss man dann aber natürlich beim Geschmack einbüßen 😉

Zubereitung:

  1. Alles in den Mixer geben und 1 Minute auf Smoothiefunktion durchmixen. Falls ihr eine solche Funktion nicht habt, den Mixer langsam starten. Und erst Stück für Stück auf Hochtouren fahren. Zwischendrin einmal kurz ausschalten, sodass alles zusammenfällt und dann noch mal ½ Minute durchmixen.
  2. Nun den Smoothie in 2 hohe Gläser füllen und am besten sofort genießen. 🙂
  3. Wenn ihr euch nun Fit & vital fühlt nutzt die neugewonnene Energie und setzt sie direkt um: Was schiebt ihr schon seit langem vor euch her? Nehmt euch etwas vor, dass ihr schon lange erledigen wolltet. Schreibt all die kleinen Aufgaben auf, pint sie an den Kühlschrank und erledigt jeden Tag einen Punkt von der TO DO Liste. Glaubt mir, es tut so gut jeden Abend eine Aufgabe mehr von der Liste zu streichen! Und nebenbei befreit es ungemein wenn die vielen kleinen Erledigungen nicht mehr nur in eurem Kopf schwirren, sondern sauber auf einem Stück Papier aufgelistet sind. Versucht es mal!

watermelonshake pin

Flattr this!

1 Kommentare

  1. Pingback: Power Smoothie Woche #3: Body Booster | healthy soulfood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.