Alle, Glutenfrei, Low Carb, Suppe, Vegan, Vegetarisch
Kommentare 2

Grüne Spargelerbsensuppe und ein kleines Schwangerschaftsupdate SSW 30

grüner spargel rezept

Spargel rezept
Hallo ihr Lieben,

kaum zu glauben, wie wieder die Zeit vergeht. Ich bin jetzt schon in der 30. Schwangerschaftswoche und damit mitten im letzen Trimester. Meinen Bauch kann ich natürlich jetzt nicht mehr verstecken und so langsam kehren auch die Beschwerden der ersten Schwangerschaftswochen zurück. Deswegen haben wir jetzt auch beschlossen die allerletzte Gelegenheit zu nutzen, um noch mal kurz in den Urlaub zu fahren. Wir haben ziemlich lange überlegt, ob wir überhaupt noch verreisen, weil man uns von allen Seiten davon abgeraten hatte. Die Wärme, das viele Laufen, der Lärm und das Fliegen, das fremde Land und das alles am Ende der Schwangerschaft. Aber da die Fluggesellschaften bis zur 35. Schwangerschaftswoche ihr ok zum Fliegen geben und es mir nach wie vor super gut geht, glaube ich nicht, dass ich ein Mädchen mit deutsch-türkischer Staatsbürgerschaft mit nachhause bringen werde. 🙂
Ausgestattet mit Mutterpass, Kompressionsstrümpfen (oh yeah baby, sowas tolles gehört auch dazu), bequemen Turnschuhen, meinen neuen Umstandskleidern von Asos (für mich der einzige Onlineshop wo man halbwegs preiswerte und trotzdem super moderne und junge Umstandskleidung kaufen kann) und einer Airbnb Wohnung die nur 5 Minuten von einer großen deutschen Klinik entfernt liegt, kann bei unserer kleinen Reise nicht mehr schief gehen. Und ich habe das Gefühl die Kleine freut sich auch. In den letzten 2 Wochen ist sie so aktiv wie nie zuvor gewesen. Zurzeit liegt sie leider nicht mehr in Pole Position und tritt mir daher regelmäßig in Blase und Unterleib. Aber vielleicht wartet sie ja die Reise ab, um sich danach in Geburtsposition und bereit für die aufregende Welt zu machen.
In den letzten Wochen haben wir so viele wichtige Vorbereitungen getroffen, dass auch Daniel langsam realisiert, dass sich unser Leben bald verändern wird. Es ist so schön zu hören, dass er sich schon so riesig freut die Kleine auf seine Brust zu legen und wie er sich vorstellt wenn sie nächstes Jahr schon mit uns am Tisch isst und alles vollkleckert. Es ist kaum zu glauben, was für ein gerade mal 1,2 kg schweres Kind mit gerade 38cm Größe schon so alles erledigt und bezahlt werden muss. Nach dem ich in der 10. Schwangerschaftswoche bereits spät dran mit der Hebammensuche war, mussten wir bereits vor einigen Wochen ein Kindergarten suchen, uns um einen Kinderarzt kümmern, Versicherungen, Sorgerecht und Elternzeitentscheidungen treffen. Wir haben uns eigentlich gefreut, dass wir unter die neue Elternzeitreglung ab Juli 2015 fallen, aber das schöne ist, dass es bisher weder Anträge, noch Mitarbeiter gibt, die einen dazu beraten können. Es ist ja nicht so, als hätte das Jugendamt Pankow die längsten Bearbeitungszeiten in Deutschland. Tja und mit all diesen Vorbereitungen und Shoppingtouren auf Kinderflohmärkten und Babygeschäften gingen die letzten Wochen vorbei wie im Fluge. Da habe ich gar nicht mitbekommen wie nah der Sommer rückt.
Endlich stehen die kleinen Erdbeerhäusschen und Spargelbauern an der Straßenecke und verkaufen das Obst und Gemüse meiner Lieblingssaison. Ich glaube ich habe allein in den letzten paar Wochen mehrere Kilo Spargel und Rhabarber verputzt. Weißen Spargel esse ich meist ganz klassisch mit leckerem Kalbsschnitzel und selbstgemachte Sauce Hollandaise. Bei grünem Spargel kann man schon sehr viel mehr experimentieren. Angebraten und abgelöscht mit etwas Balsamicoessig, als frischen Salat mit Schinken oder eben als leckere Vorspeisensuppe bietet grüner Spargel Experimentierfreudigen wie mir allerhand Möglichkeiten sich auszutoben. Falls ihr noch mal schauen wollt, worauf ihr euch die nächsten, bunten Gemüsewochen so freuen könnt, schaut doch hier noch mal auf dem Saisonkalender vorbei. Genießt den Frühling und das verlängerte Pfingstwochenende.

Eure Lisa

Zutaten

  • 2 EL Ghee/Kokosöl
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 500g grüner Spargel
  • 3 Tassen gefrorene grüne Erbsen
  • 4 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 El gehackter Dill
  • 2 El gehackte Minze
  • Saft von 2 Limetten
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • optional 1 Avocado, gekochte rote Beete und ein paar grüne Spargelspitzen als Einlage.

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel klein hacken und den Knoblauch durch die Presse geben.
  2. Den Spargel in grobe Stücken schneiden.
  3. In einem Topf Ghee oder Kokosöl erwärmen und darin Zwiebel und Knoblauch anschwitzen.
  4. Spargel und Erbsen dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Kräuter dazu geben, alles pürieren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Optional mit Avocado und angebratenen grünen Spargelspitzen dekorieren und genießen.

Flattr this!

Kategorie: Alle, Glutenfrei, Low Carb, Suppe, Vegan, Vegetarisch

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

2 Kommentare

  1. Das schaut ja unglaublich lecker aus!!! Und schön das Schwangerschaftsupdate zu lesen, mein Baby ist ja schon so groß, ich les das dann immer gern und erinner mich zurück. Alles Gute weiterhin! lg Ulli

  2. Hört sich sehr lecker an (und sieht gut aus). Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.