Alle, Beilagen, Low Carb, Salat, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

fruchtiger Rosenkohlsalat mit Pekannüssen

Rosenkohl Salat Pekannüsse

Rosenkohl! Das Wintergemüse mag nicht jedermanns Sache sein. Auch ich erinnere mich wie ich als Kind das bittere Gemüse verschmäht habe.  Heute ist das anders. Aber doch nur bedingt. Denn auf die Zubereitung kommt es an. Eine Kombination mit kräftigen Gewürzen und etwas Süße macht den Kohl zu einem super Geschmackserlebnis. Angebraten mit Ingver und Honig oder wie in diesem Fall mit mildem oder kräftigen Ziegenkäse und körnigen Frischkäse (für die extra Portion Eiweiss), frischen Cranberries und Pekannüssen. Für mich ist das die perfekte Mahlzeit zum Mittagessen oder als kleine Beilage zu mild gewürztem Fleisch. Obwohl man früher Rosenkohl erst nach dem ersten Frost geerntet hat gibt es ihn nun auch schon in Sorten die ab September geerntet werden. Und so habe ich kann man Rosenkohl mittlerweile von September bis Januar genießen. Wobei ich ehrlich gesagt an einem warmen Herbsttag noch kein Appetit auf das Wintergemüse bekomme. Und so gibt es bei mir jetzt erst Rosenkohl.

Wie bei vielen anderen Gemüsesorten (wie Tomaten und Brokkoli) senkt auch der Verzehr von Rosenkohl das Krebsrisiko. Was natürlich nicht heißt, dass ich jetzt täglich Rosenkohl mit Tomaten esse.

Aber darauf zu achten täglich eine bunte Gemüsemischung auf dem Tisch zu haben und vielseitig zu essen, ist mir sehr wichtig. Außerdem wird es sonst doch auch langweilig 🙂

IMG_0493_1024

Wenn ihr hierzu mehr lesen möchtet kann ich euch auch ein gutes Buch empfehlen: Stark gegen Krebs von David Khayat.

Das Buch ist super verständlich geschrieben. Nicht zuviel fachgesudle und trotzdem informativ. Es pauschalisiert auch nicht nach „dieses Gemüse ist krebsheilend“ sondern beschreibt die Wirkungsweisen der Lebensmittel im Körper. Kann ich jedem nur sehr empfehlen…

Nun genug geredet. Lasst uns mit dem leckeren Rezept anfangen 🙂

Zutaten:

  • 500g Rosenkohl
  • 100-150g Ziegenfrischkäse (kein streichbarer sondern zum zerbröseln)
  • 2EL Balsamico Essig
  • 2EL Agavendicksaft
  • 200g körniger Frischkäse
  • 2El Olivenöl
  • 100g frische Cranberries (ca ⅔ Tasse) /notfalls getrocknet
  • 50g Pekannüsse
  • optional 50g gekochte Graupen oder Buchweizen

Zubereitung:

  1. Den Rosenkohl putzen und halbieren.
  2. Eine Pfanne mit Öl  bei mittlerer Hitze erhitzen und den Rosenkohl mit den Cranberries 8-10 min. in der Pfanne braten Währenddessen den Ziegenkäse zerbröseln und mit dem Frischkäse mischen.
  3. Nach dem der Rosenkohl durchgebraten ist mit Balsamico Essig ablöschen und den Agavendicksaft dazufügen. Von dem Herd nehmen.
  4. Währenddessen den Ziegenkäse zerbröseln und mit dem Frischkäse mischen
  5. Nun die Pekannüsse zum Ziegenkäse Mix und  Gemüse geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Genießen! 🙂

IMG_7318

Nährwerte:

304 kcal

21g F 8g KH 21g F pro Portion (bei 3) ohne Buchweizen

 

 

Flattr this!

Kategorie: Alle, Beilagen, Low Carb, Salat, Vegetarisch

von

Gründerin und Autorin von Healthy Soulfood, lebt mit ihrem Kater Leo und ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Seit 2013 kocht, backt, fotografiert und philosophiert Lisa über Essen das Körper und Seele gut tut und alles was Sie rundum Fitness und Lifestyle noch so bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.